Vernunft & Gefühl: Stahl & Samt.

Sold, sorry.

Ende der 50er Jahre wurde die Arbeitswelt modern: Mit dem Aufkommen der Dienstleistungsgesellschaft wurden immer mehr Büroarbeitsplätze geschaffen. Natürlich ging es bei der Einrichtung um Rationalisierung: Die Möbel mussten praktisch, haltbar und günstig sein. Zugleich sollten sie aber auch Fortschrittlichkeit und Optimismus ausstrahlen – denn auch die Gestaltung der Büroräume wurde als Bestandteil der Corporate Identity immer wichtiger. Von der Aluminium Group von Charles & Ray Eames bis zu Arne Jacobsens berühmtem HEW-Gebäude in Hamburg: Viele Designer des Midcentury haben einige ihrer überzeugendsten Entwürfe fürs Büro entwickelt.

 

Sehr bekannt wurden z.B. George Nelson’s „Modular System“ – und seine inzwischen seltener zu findende „Steel Frame Collection“, die er 1954 für den Büromöbelhersteller Herman Miller entworfen hat. Sie umfasst Sitzgelegenheiten, Sideboards und Tische, alle basierend auf Stahlrahmen in weiss oder schwarz. Unsere beiden Sofas bestehen aus drei bzw. vier Modulen, jeweils eines der Module trägt eine Tischplatte (die wir neu haben anfertigen lassen, originalgetreu mit glattem weissem Laminat belegt). Die einzelnen Sitz- und Tisch-Elemente können umgruppiert, also an jede Position auf den schwarz pulverbeschichteten Stahlrahmen gesetzt werden.

 

Der elegante Kontrast: Wir haben die Original-Polster in smaragd-grünem Baumwoll-Samt von Kvadrat/Raf Simons neu bezogen. Aber keine Angst, die Praktikabilität bleibt erhalten: Der Stoff ist mit 100.000 Scheuertouren gekennzeichnet (100.000 Martindale rubs, EN ISO 12947, mehr darüber auf der Website von Kvadrat: https://goo.gl/tbE9rp). Schliesslich sollen die Möbel auch das nächste Midcentury noch erleben.

Product: Steelframe Seating

Designer: George Nelson

Manufacturer: Herman Miller

Year: 1953

Production period: 1954 - 1974

Dimensions: L: 183 cm/244 cm, T: 68 cm, H: 73 cm, SH: 41 cm

Materials: Metall, Holz, Polsterung, Baumwollsamt

Price: