„Die harmonische Formgebung dieser Möbel macht das Kind schon früh mit der guten Form vertraut.“

 

Der gebürtige Kieler Walter Papst (1924 – 2008) unterhielt von 1957 bis 1974 ein Atelier für Industriedesign und Produktentwicklung in Köln. Studierte zuvor an der Kieler Muthesius Werkkunstschule und zählt zu den weniger bekannten, aber dafür nicht weniger bedeutenden Design-Avantgardisten der Nachkriegsmoderne. Die Aufbruchsstimmung der 1950er und 60er Jahre nutzte er um neue Materialien, neue ergonomische Kenntnisse und die Reflextion neuer Ideale in seine Arbeiten zu transportieren. In einem zeitgenössischen Artikel über die Kindermöbel von Walter Papst heißt es: „Die harmonische Formgebung dieser Möbel macht das Kind schon früh mit der guten Form vertraut.“

 

Walter Papst war bekennender Karnevalist und widmete sich ab Mitte der Siebziger Jahre von Südfrankreich aus seiner neuen Profession als Zukunftsforscher. Dabei vertrat er die These, dass die Menschheit von Göttern abstammt, die vom Saturn auf die Erde gekommen sind. Ob’s am Rosé lag?

 

Hier die Eckdaten:
– Name: 2015
– Designer: Walter Papst in Zusammenarbeit mit Dieter Thera, nach Entwürfen des Ateliers für Formgebung Prof. Levsen
– Produktionszeitraum: 1961 – 1968
– Hersteller: Wilkhahn, Deutschland
– Sitzschale: glasfaserverstärktes Polyester, blau
– Gestell: Stahlrohr weiß
– Der Stuhl wurde in unterschiedlichen Höhen produziert. Die Schale konnte auf verschiedenen Stahlrohrgestellen montiert und dadurch unter anderem als Schaukelsitz eingesetzt werden.
– Listenpreis 1961: 48 DM (den können wir leider nicht mehr halten.)

Product: Kinderstuhl 2015

Designer: Walter Papst

Manufacturer: Wilkhahn

Year: 1961

Production period: 1961 - 68

Dimensions: – SH: ca. 29 cm, H: 51 cm, B: 47 cm

Materials: Fiberglas, Metall

Price: