Der Italiener, der Porsche und die Schlange.

Sold, sorry.

Vico Magistretti ist einer unserer Lieblingsitaliener (wenn’s ums Design geht). Sein „Gaudi“-Armchair von 1970 ist ein großartiges Beispiel für die Gestaltung mit Kunststoff. Darum steht er nicht nur im MoMA in New York, sondern hat auch einigen Filmsets den futuristischen Touch verpasst (z.B. „Mondbasis Alpha“, im Original „Space 1999“ von 1975). Und Interiordesign-Fans kennen wahrscheinlich das Pärchen aus Ilse Crawfords Loft…

 

Wir haben schon vor einigen Jahren unseren ersten grünen „Gaudi“ erstanden und im Laufe der Zeit kamen noch zwei hinzu, allerdings in unterschiedlichem Erhaltungszustand. Als wir neulich beim Autolackierer unseres Vertrauens waren, entstand die Idee, die Stühle mit Autolack auf Vordermann zu bringen.

 

Den historisch passenden Farbton haben wir bei Porsche gefunden: Condagrün, eine sehr beliebte Lackierung des 911ers, Modell 70/71. Die Bezeichnung „Conda“ war wohl die Kurzform von Anaconda, einer Riesenschlangenart – vielleicht sogar inspiriert von Kaa, dem Python aus dem Disney-Film „Dschungelbuch“, der 1967 herauskam. Die Nachfolgefarbe ab 1973 hieß dann etwas allgemeiner „Viperngrün“ – und war vielleicht noch eine Spur giftiger.

 

Wer sich diese (und alle anderen) historischen Porsche-Farben anschauen möchte, findet bei Elferclassix alle Farbcodes mit Beispielen:

http://www.elferclassix.de/prestore/farben/farben.htm

 

Mehr über den Designer gibt’s bei der Vico Magistretti Foundation: http://www.vicomagistretti.it/en/

 

Das Crawford-Loft bei Remodelista:

http://www.remodelista.com/…/ilse-crawfords-london-flat-hit…

 

Und hier der Link zur MoMA-Collection:

http://www.moma.org/collection/works/3505

Product: Stuhl Gaudi

Designer: Vico Magistretti

Manufacturer: Artemide S.p.A., Milan, Italy

Year: 1970

Dimensions: H: 74 cm, B: 55 cm, T: 60 cm

Materials: fiberglasverstärktes Polyester.

Price: